Web

 

Management-Buyout für M+S-Tochter Profi angeboten

11.01.2002
0

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Darmstädter Profi Engineering Systems AG, Tochtergesellschaft der insolventen M+S Elektronik AG, wird möglicherweise im Wege eines Management-Buyouts aus der Mutterfirma herausgelöst. Der Profi-Vorstandsvorsitzende Udo Hamm legte dem vorläufigen Insolvenzverwalter Werner Schreiber ein entsprechendes Angebot vor.

Profi hat sich als IT-Dienstleister auf IBM-Systeme spezialisiert und beschäftigt rund 240 Mitarbeiter. Hamm war erst am 9. Januar 2002 als Vorstand für das operative Geschäft der M+S-Gruppe zurückgetreten (Computerwoche online berichtete). Im Herbst 1999 hatte er die von ihm gegründete Profi AG in den M+S-Konzern eingebracht.