madicon easyMail 2

Mailings erstellen mit Lotus Notes

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Das Ingenieurbüro Manfred Dillmann bietet mit "madicon easyMail 2" eine Lösung für den Versand von personalisierten Serienmails aus Lotus Notes an.
easyMail-Dialog für den Adressimport aus einer Notes-Datenbank
easyMail-Dialog für den Adressimport aus einer Notes-Datenbank

Madicon easyMail 2 unterstützt dazu die Erfassung beziehungsweise den Import von Empfängeradressen (aus Notes-Datenbanken oder CSV-Dateien), die Erstellung der personalisierten Mailvorlage mit Platzhaltern im Betreff und Haupttext sowie den Versand an alle oder ausgewählte Empfänger.

Die komplette Funktionalität von easyMail ist in einer einzigen .NSF-Datei untergebracht. Erstellen und bearbeiten kann man Mailings mit IBM Lotus Notes Client/Server ab Version 6.x; zum Versenden wird allerdings ein Notes-Client ab Version 8.5.1 benötigt. Die Absenderkennung lässt sich frei festlegen. EasyMail bietet eine integrierte Vorschau und erlaubt den Versand von Test-Mails an frei wählbare Adressen; alle Versandvorgänge werden in einem LOG-Dokument festgehalten.

Neuerungen in der aktuellen Version 2 von madicon easyMail sind bis zu zehn Mal schnellere Generierung der Mails, Konvertierungseinstellungen für MIME (Nur Text, HTML, gemischt), Felder für Kopie- und Blindkopie-Empfänger (Cc:, Bcc:), eine feinere Steuerung der Zugriffsrechte (unter anderem über die neue Rolle "[Mailsettings]"), eine geänderte Navigationsstruktur sowie ein aufgefrischtes Design.

Interessenten können die Software 30 Tage lang kostenlos ausprobieren. Jede damit verschickte Mail enthält allerdings einen Hinweis auf die Trial-Version. Eine Einzellizenz von madicon easyMail 2 kostet 300 Euro exklusive Umsatzsteuer, für mehr Lizenzen bietet Autor Manfred Dillmann eine Rabattstaffel an.