Outdoor-Navigation

MagicMaps Tour Explorer 4.0 erschienen

Alexander Freimark wechselte 2009 von der Redaktion der Computerwoche in die Freiberuflichkeit. Er schreibt für Medien und Unternehmen, sein Auftragsschwerpunkt liegt im Corporate Publishing. Dabei stehen technologische Innovationen im Fokus, aber auch der Wandel von Organisationen, Märkten und Menschen.
Von der Software "Tour Explorer 25" ist die Version 4.0 auf den Markt gekommen. Neu ist laut Anbieter MagicMaps die adressgenaue Routenplanung von Haus zu Haus und die geografische Zuordnung von Fotos der Tour.

Der Tour Explorer eignet sich mit den enthaltenen Detailkarten und Werkzeugen für die individuelle Ausflugsplanung am PC. Das Tool kennt über 130.000 km an Wegen und sucht geeignete Strecken für alle Outdoor-Aktivitäten. Neu ist die adressgenaue Routenplanung von Haus zu Haus. Diese wird ermöglicht durch die Verschmelzung des Navteq-Straßennetzes mit dem ADFC-Radwegenetz. So kann die Tour durchgehend auf Radwegen oder Strassen von Beginn an geplant werden, wobei der Anteil der Straßen individuell festlegbar ist. Straßen, auf denen Radfahrer nicht zugelassen sind, werden laut MagicMaps von vornherein ausgeblendet.

Auch als Aufbewahrungsort erlebter und bebilderter Touren eignet sich der neue Tour Explorer, da geo-referenzierte Fotos exakt an jenen Streckenpunkten eingebunden werden, wo sie aufgenommen wurden. Diese neue Funktion verknüpft über den „Path Mapper Dialog“ digitale Bilder aus handelsüblichen Kameras mit den GPS-Koordinaten der Tour. Die Einbindung gelingt über den Abgleich der Zeitdaten in der Kamera und den Aufzeichnungen einschließlich Zeitdaten eines GPS-Geräts. Die solchermaßen „getaggten“ Fotos werden von der Software automatisch in die Karte entlang der Tour eingebunden. Das Ergebnis ist auch aus dem Tour Explorer direkt in Onlineportale wie Locr exportierbar.

Die Planung erfolgt am PC auf detaillierten amtlichen topografischen Karten im Maßstab 1:25.000. Wahlweise kann auch der mitgelieferte Luftbilddatensatz für die Darstellung ausgewählt werden. Über die 3D-Darstellung verschafft man sich einen Überblick über die Landschaft und fliegt die Strecke schon mal im Voraus ab. In Zusammenarbeit mit dem ADFC e.V. wird das stetig wachsende Radwegenetz erfasst und kategorisiert: damit sowohl Rennfahrer als auch Tourenradler die geeignete Strecke finden. Zusätzlich enthält das Programm die überregionalen Rad- und Wanderwege bereits als fertige Tourenvorschläge. Die Verteilung von Steigung und Gefälle, die Summe der zu bewältigenden Höhenmeter, die Dauer – alle Informationen sind auf einen Blick verfügbar. Ist die eigene Tour erstellt, wird sie entweder als Papierkarte ausgedruckt oder aber über die vorhandenen Schnittstellen auf GPS-Outdoorgeräte von Garmin beziehungsweise Magellan übertragen.

Die Software liest gängige GPS-Datensätze direkt ein. Der Austausch von Touren ist möglich. Eigene, mit GPS aufgezeichnete Strecken sowie GPS-Tracks aus dem Internet können ebenso eingelesen werden. Die DVD-Reihe Tour Explorer deckt mit acht Einzelausgaben ganz Deutschland ab, der Preis einer DVD beträgt 49,90 Euro. Zudem werden Pakete angeboten, etwa für Süddeutschland. Den Tour Explorer gibt es auch im Maßstab 1:50.000 für Gesamtdeutschland (99,90 Euro) und Gesamtösterreich (49,90 Euro).