TechEd

Mächtige Regeln für Outlook.com-Nutzer

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Microsoft hat im Rahmen der TechEd North America gestern zahlreiche Neuheiten angekündigt, darunter interessante neue Features für Outlook.com.
Die Advanced Rules von Outlook.com
Die Advanced Rules von Outlook.com
Foto: Microsoft

Outlook.com, Nachfolger von (Windows Live) Hotmail, ist Microsofts aktuelles Webmail-Produkt. Mit den "Advanced Rules" bekommen Nutzer nun sehr mächtige Möglichkeiten an die Hand, um die Verwaltung ihres Postfachs zu automatisieren. Das Regelwerk unterstützt sowohl mehrere Bedingungen als auch mehrere Aktionen; eine ganze Reihe optionaler Bedingungen findet man bei keinem anderen Webmailer.

Outlook.com hat jetzt auch ein Undo für verschiedene Features.
Outlook.com hat jetzt auch ein Undo für verschiedene Features.

Als eine damit mögliche Regel nennt Microsoft im Blogpost zur Ankündigung "Wenn eine ungelesene E-Mail älter als drei Tage und von einem Ihrer Kontakte kommt, dann markiere sie als wichtig und kennzeichne sie" - mit dem Ergebnis, das verpasste E-Mails von Menschen, die man kennt, automatisch wieder oben im Postfach auftauchen. Weitere Neuerungen in Outlook.com sind eine Undo-Möglichkeit für verschiedene Funktionen (unter anderem für versehentliches Löschen), Inline-Antworten wie im aktuellen Desktop-Outlook sowie einfacheres Starten von Chats. Alle neuen Outlook.com-Features sollen in den kommenden Wochen sukzessive ausgerollt werden.

So sieht der neue Windows Store aus.
So sieht der neue Windows Store aus.

Den Windows Store für Modern-Apps hat Microsoft so verändert, dass die Navigation mit Top-Charts, Kategorien und Sammlungen nun dauerhaft angezeigt wird; die redaktionell betreuten Sammlungen werden außerdem bereits auf der Store-Startseite präsentiert. Mit Windows 8.1 Update (dort ist das Store-Update bereits zu sehen) und Windows Phone 8.1 werden auch die neuen Universal Windows Apps unterstützt, die man nur einmal kaufen muss und dann auf allen Geräten vom Smartphone übers Tablet bis hin zum PC nutzen kann, falls der Entwickler das gestattet und wünscht.

Das neue UI von Onedrive for Business
Das neue UI von Onedrive for Business
Foto: Microsoft

Der auf Sharepoint basierende Cloud-Speicher für Firmenkunden "Onedrive for Business" bekommt einfachere Bedienelemente, Ordner mit den Dokumentenbibliotheken von Sites, denen man bei Sharepoint Online folgt ("Site Folders"), eine verbesserte Suche mit mehr Filtermöglichkeiten sowie allerlei Detailverbesserungen beim User Interface.

Die neueste Version der Lync-App für Android unterstützt jetzt auch Tablets mit dem mobilen Google-Betriebssystem. Außerdem kann man damit jetzt leichter eine Gruppenunterhaltung starten und Teilnehmer zu einem bereits laufenden Meeting hinzufügen.

Foto: Microsoft

Last, but not least gibt es eine Reihe neuer Themes, mit denen man den Windows-Schreibtisch verschönern kann. "Kunst des Alltags 2" ist hier unser Favorit; die deutschen Übersichten sind allerdings noch nicht entsprechend aktualisiert.