Innovationen mit HPE

Erfolgreich mit dem New Style of Business: Präsentiert von HPE und Intel

 

„Made in Germany“ lässt Cloud boomen

Dietmar Müller ist freier Journalist in München und arbeitet für Computerwoche und Channelpartner.
Die rasche Verbreitung von Cloud Services innerhalb der letzten zwölf Monate hat viele Marktteilnehmer in Deutschland überrascht. Sie hat aber ihre Gründe, so IDC mit Berufung auf eine aktuelle Untersuchung.

Immer mehr Anbieter tragen zum einen den Sicherheitsbedürfnissen der deutschen Unternehmen Rechnung, indem sie Daten und Services in Deutschland hosten. Zum anderen klappt auch die Vermarktung der verschiedenen Cloud-Angebote jetzt besser, "der Channel nimmt langsam Fahrt auf", so Matthias Zacher, Senior Consultant und Projektleiter bei IDC. Durch diese beiden Umstände seien immer mehr Unternehmen bereit, in Cloud Services und Cloud Technologie zu investieren.

Die meisten IT-Abteilungen befinden sich laut Studie gerade mitten im Umbruchprozess hin zu Cloud Computing als dominierendes Nutzungsmodell für IT-Ressourcen. Die Bandbreite der Anforderungen und Einsatzszenarien ist groß, die Unternehmen nutzen heute die komplette Bandbreite an Cloud-Typen. SaaS und PaaS sind am häufigsten im Einsatz, gefolgt von Enterprise Private Clouds und Hosted Private Clouds. Hybride Clouds werden für immer mehr Unternehmen interessant, Multi Cloud-Konzepte stoßen auf immer stärkeres Interesse.

Aktuell werden laut Studie zwei Angebotstypen präferiert: Mehr als die Hälfte der Befragten fordert branchenspezifische Cloud Services von ihren IT-Lieferanten. Reine infrastrukturbasierte Services bleiben wichtig, reichen aber mittelfristig nicht mehr aus. Höherwertige Cloud Services, die branchenspezifische Aspekte abdecken und aktuell halten (Prozesse, Compliance und so weiter), bringen den Unternehmen einen entscheidenden Mehrwert.

Weitere Erkenntnisse aus der Studie:

  • 42 Prozent der Unternehmen werden in den nächsten 24 Monaten Cloud Services umfassend nutzen, gegenüber 20 Prozent heute.

  • 70 Prozent der Fachbereiche evaluieren und budgetieren Cloud Services.

  • Klassische IT-Jobrollen sind im Umbruch. Cloud verschiebt die klassischen Rollen der IT-Architekten und Admins.

  • Für 82 Prozent der Befragten ist Datenschutz ein wichtiges oder sehr wichtiges Thema bei der Evaluierung neuer Cloud Services.

  • Langfristige Beziehungen zu IT-Lieferanten lockern sich. Unternehmen verhalten sich bei der Wahl der Cloud Services opportunistisch.

Wie gut ist Ihr Systemhaus?

Wie gut ist Ihr Systemhaus?

IDC hat im Dezember 2016 eine primäre Marktbefragung durchgeführt, um Einblicke in die Umsetzungspläne, Erfolgsfaktoren und Wahrnehmungen von deutschen Unternehmen hinsichtlich Cloud Computing zu erhalten. Anhand eines strukturierten Fragebogens wurden 317 Unternehmen und Organisationen in Deutschland mit mehr als 20 Mitarbeitern befragt. Alle Unternehmen haben sich bereits intensiv mit Cloud Computing beschäftigt.