Web

 

Macromedia bietet Breeze Live jetzt auch ohne Abo

08.09.2004

Macromedia hat für seinen gehosteten Web-Conferencing-Dienst "Breeze Live" ein neues Preismodell eingeführt. Man kann den Dienst jetzt auch ohne Abonnement nutzen. Er kostet dann 32 (US-)Cent pro Minute und Teilnehmer, abgerechnet wird per Kreditkarte. Der Hersteller hofft, auf diese Weise mehr Nutzer und Interessenten für den Service zu gewinnen.

Einzige Sytemvoraussetzung für Breeze Live ist ein Rechner mit aktuellem Browser und "Flash"-Plug-in. Der Dienst bietet Web-Conferencing-übliche Features wie gemeinsam genutzte Whiteboards, Dokumente (inklusive Powerpoint-Präsentationen) und Video. Dabei lassen sich mehrere Fenster öffnen und die Oberfläche eines Meeting-Raums dynamisch verändern. Eine Online-Demo finden Interessierte hier.

Außerdem bietet Macromedia jetzt auch Lizenzen für unbegrenzte Breeze-Live-Meetings für 75 Dollar pro Nutzer in Fünfer- und Zehnerpaketen an. Zuvor kostete der Zugriff auf die gehostete Version eine Firma 9950 Dollar per annum. Wer selbst einen Breeze-Live-Server aufsetzen will, zahlt 12.000 Dollar für zehn Concurrent Users und ein Jahr Support. (tc)