Glas-iPhone und Health-Tracker

Macht Apple 2017 zum Jahr der Revolution?

10.08.2016
In diesem Jahr betreibt Apple neuen Berichten zufolge reine Produktpflege, revolutionäre Neuerungen wie ein grundlegend überarbeitetes iPhone und einen neuen, bislang noch mysteriös anmutenden Gerätetyp hebt sich das Unternehmen offenbar für 2017 auf.
Hebt sich Apple revolutionäre Neuerungen bei iPhone & Co. für 2017 auf?
Hebt sich Apple revolutionäre Neuerungen bei iPhone & Co. für 2017 auf?
Foto: Anton Watman - shutterstock.com

Das diesjährige iPhone wird offenbar eine wenig überraschende Weiterentwicklung: Alle bislang kursierenden Informationen deuten auf erwartbare Neuerungen des neuen iPhone im Vergleich zum aktuellen iPhone 6S (Plus) hin. Auch die nächste Generation der Apple Watch wird sich nach einem aktuellen Bericht eher als Update, denn als waschechte Neuauflage präsentieren. So richtet sich die Aufmerksamkeit der Apple-Fans auch schon auf das kommende Jahr, in dem das 2007 eingeführte iPhone zehn Jahre alt wird. Denn für das 2017er-iPhone wird Apple grundlegende Änderungen vornehmen, so die Erwartungen.

Schon im April kamen Gerüchte auf, nach denen Apple das 2017 erscheinende iPhone wieder in ein Gehäuse aus Glas hüllt. Nikkei Asian Report will nun von einem Insider aus der Zulieferung nähere Informationen zu den Plänen des Herstellers erfahren haben. Einem aktuellen Bericht des Nachrichtenmagazins zufolge ist derzeit der Auftragsfertiger Foxconn mit der Entwicklung dieses Gehäuses beauftragt. Angeblich arbeitet der chinesische Großkonzern schon seit dem vergangenen Jahr daran und will sich nach seiner Spezialisierung auf Metallchassis auch die Expertise für die Massenfertigung von Glasgehäusen aneignen.

Der Rahmen des Apple-Smartphones für 2017 soll nach Einschätzung von Marktbeobachtern wie beim iPhone 4 oder Samsungs Galaxy S7 aus Metall bestehen. Allerdings könnte ein schon vor einem Jahr bekannt gewordener Patentantrag auch darauf hindeuten, dass der Hersteller ein komplett um die Seiten gebogenes Display mit virtuellen Lautstärkeknöpfen einsetzt. Das eventuell iPhone 7 genannte Gerät - die beiden diesjährigen Modelle gliedern sich angeblich in die SE-Linie ein - soll erstmals über einen OLED-Bildschirm verfügen.

Apple arbeitet an neuem, geheimnisvollem Produkt

Das Glas-iPhone soll nicht die einzige Innovation aus dem Hause Apple im kommenden Jahr sein. Nach einem Bericht der taiwanischen Webseite Economic Daily News drängt das Unternehmen stärker ins Gesundheitswesen. Dazu soll ein neues, seit mehr als zwei Jahren in der Entwicklung befindliches Produkt vorgestellt werden, das genaue Aufzeichnungen des persönlichen Tagesablaufs anfertigen und dabei Daten zum Herzrhythmus oder dem Blutzucker erfassen kann. Es soll sich dabei explizit um ein Gerät der ersten Generation handeln, eine neue Apple Watch kann demnach ausgeschlossen werden.

Datenzugriff mobil - aber bitte geschützt - Foto: ArtFamily - shutterstock.com

Datenzugriff mobil - aber bitte geschützt

Eine genauere Vorstellung vom Formfaktor gibt es noch nicht, vorstellbar wäre aber ein neues Wearable. Der bereits im iPhone 6S und in der Apple Watch verbauten 3D-Touch-Technik soll eine zentrale Bedeutung zukommen, außerdem den neuen Sensoren des 2017er- iPhone und einer angeblich revolutionären Idee für die Stromversorgung. Dass das Unternehmen an einem neuen Gerät arbeitet, das auch nach medizinischen Richtlinien Gesundheitsdaten erfassen kann, hatte CEO Tim Cook bereits im vergangenen November durchblicken lassen.

powered by AreaMobile