Apple-Rechner In PC-Netzwerken:

Mac Nod bringt MS-DOS auf Macintosh

13.05.1988

YORK (IDG) - Ein IBM-kompatibles Zusatzboard namens Mac Node des US-Unternehmens Microserve versetzt Macintosh-Benutzer jetzt in die Lage, MS-DOS-Programme in einem Fenster auf dem Apple-Rechner ablaufen zu lassen.

Das Gerät ist als externer Prozessor in einer Box und als Add-on-Karte für eine Workstation oder einen Server von Novell erhältlich.

Als DOS-Prozessor fungiert dabei eine Monarc-M Arcnet-card von Intercontinental Microsystems. Über zwei spezielle Programme - PC Anywhere und Mac Term - des Unternehmens Dynamic Microprozessor läßt sie sich vom Macintosh aus ansteuern. Das Produkt soll erstmals auf der Comdex '83 in Atlanta vorgestellt werden. Als Einsteckkarte kostet das System rund 1000 Dollar, die Box-Version zirka 1300 Dollar. Zur Zeit dementiert Microserve Gerüchte, nach denen das Unternehmen mit der Sun-Tochtergesellschaft Tops über eine zusätzliche Kompatibilität zwischen Macintosh und Tops verhandelt. Dieses Merkmal würde einem Mac-Benutzer dazu verhelfen Dateien in dem File-Server von Novell abzuspeichern.