Web

 

Lycos Europe will sich gesundsparen

03.12.2004

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Portalfirma Lycos Europe will im vollen Geschäftsjahr 2006 den Breakeven erreichen. Dazu sollen zum einen die Hauptumsatztreiber kostenpflichtige Dienste und Shopping ausgebaut, zum anderen die Kosten gesenkt werden. Diese sollen von 155 Millionen Euro für 2004 ab dem kommenden Jahr um jährlich 30 Millionen Euro niedriger liegen.

Ein Drittel der Einsparungen beziehe sich auf Personalkosten, weitere Einsparungen will das Unternehmen durch die Zusammenlegung von Vetriebs- und Supportbereichen, den weiteren Aufbau des Standorts Eriwan/Armenien sowie die zentrale Steuerung von Profit-Centern und Portalbereichen erzielen. Der Aufsichtsrat habe dem Sparprogramm gestern zugestimmt, heißt es in einer Ad-hoc-Mitteilung. (tc)