Web

 

Lycos Europe verkauft künftig Domains

25.09.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Um neue Einnahmequellen zu erschließen, will das Internet-Portal Lycos Europe in den Handel mit Top-Level-Domains einsteigen. Zu diesem Zweck schloss das Unternehmen ein Abkommen mit dem Domain-Registrator Verisign Europe. Lycos-Europe-Sprecher Olivier Heckman erklärte zu dem Deal: "Der Top-Level-Domain-Markt ist der Bereich mit den höchsten Wachstumsraten unter den kostenpflichtigen Services im Internet." Für den Weiterverkauf der Domains auf .com, .net, .org, .biz, .name und .info sowie der Länderendungen will Lycos Europe auf seiner Homepage einen speziellen Servicebereich einrichten. Künftig sollen weitere Internet-Adressvarianten angeboten werden, sobald diese von dem Regulierungsgremium Internet Corporation for Assigned Names and Numbers (Icann) abgesegnet sind. Das Domain-Angebot von Lycos Europe geht in Großbritannien bereits Ende

September an den Start. Weitere sieben europäische Länder sollen in Kürze folgen.