Nokia

Lumia-Smartphones mit WP8 kommen im November

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Nokia bringt seine neuen "Lumia"-Smartphones mit Windows Phone 8 im November auf den deutschen Markt.
Bei der Telekom und O2 wird es nur das "Lumia 820" geben - da kostet Wireless Charging mittels Tauschschale noch extra...
Bei der Telekom und O2 wird es nur das "Lumia 820" geben - da kostet Wireless Charging mittels Tauschschale noch extra...
Foto: Nokia

Einer Mitteilung des Unternehmens zufolge kostet das Topmodell "Lumia 920" ohne Vertrag 649 Euro und das günstigere "Lumia 820" 499 Euro. Wenn die Straßenpreise sich nicht deutlich darunter einpendeln, werden es die Finnen im Preiskampf gegen die Konkurrenz von insbesondere Samsung und Apple nicht leicht haben, neue Kunden für ihre Geräte zu begeistern.

Auch die Begeisterung der Carrier scheint sich in Grenzen zu halten: Einzig Vodafone nimmt beide Geräte ins Programm (der MVNO Mobilcom-Debitel hat allerdings ebenfalls beide Geräte "im Rahmen verschiedener Tarife und Verträge" im Angebot). Sowohl die Telekom als auch O2 bieten ihren Kunden lediglich das Lumia 820 an. Sowohl das Lumia 920 als auch das 820 unterstützen LTE auf fünf Frequenzbändern (800, 900, 1800, 2100 und 2600 Megahertz) und würden damit bei allen Netzbetreibern funktionieren. E-Plus - das bislang kein eigenes LTE-Netz betreibt - wird in der Nokia-Ankündigung gar nicht erst erwähnt.