Web

 

Lufthansa Technik Logistik entwickelt Schnittstellen mit Bea-Tool

20.06.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Um seine gewachsenen IT-Landschaft zu entflechten, setzt Lufthansa Technik Logistik (LTL) auf einer zentralen IT-Plattform "Bea Weblogic Integration" von Bea Systems ein. Das Unternehmen, das auf Material-Management und die Ersatzteillogistik von Fluggesellschaften, Überholungswerkstätten und Herstellern von Flugzeugteilen spezialisiert ist, will damit seine Schnittstellenverwaltung vereinfachen. Zu den Anwendungen, die LTL mit der Bea-Lösung verbindet, zählen die Applikationen für die Lagerverwaltung der Ersatzteile sowie das eigene ERP-System und die ERP-Systeme wichtiger Kunden. Die bisher eingesetzten Peer-to-peer-Verbindungen sollen schrittweise abgelöst werden, bis Sommer 2005 insgesamt zehn Interfaces übertragen sein. (rg)