Web

 

Lufthansa geht mit Boeing online

19.06.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Auch die Lufthansa will ihre Langstreckenflotte mit einem Highspeed-Internetzugang für die Passagiere ausstatten. Der Pilotversuch soll 2002 beginnen, ein Jahr später ist der Regelbetrieb des "fliegenden Büros" geplant. Der drahtlose Zugang wird über das System Connexion von Boeing realisiert, das auch bei den amerikanischen Fluggesellschaften United Airlines, American Airlines und Delta Air Lines zum Einsatz kommen soll.

Connexion basiert auf einer speziellen Antenne am Flugzeug, die sogar bei einer schneller Bewegung die Verbindung zu Satelliten halten könne. Entsprechende Transponder bei Kommunikations-Satelliten aller Art will Boeing selbst anmieten. Der Internet-Zugang soll laut Lufthansa zunächst drei Monate lang auf einer Boeing 747 getestet werden. Erst danach würden andere Maschinen damit ausgerüstet.