Web

 

Lucent will Aktienkurs aufpolieren

03.12.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Mit einem umgekehrten Aktiensplit will der finanziell angeschlagene Telecom-Anbieter Lucent Technologies seinen Aktienkurs zumindest optisch aufwerten. Einen entsprechenden Antrag stellte das Unternehmen bei der US-Börsenaufsicht Securities and Exchange Commission. Ein umgekehrter Aktiensplit ändert nichts am eigentlichen Unternehmenswert. Durch die Zusammenlegung mehrerer alter zu einem neuen Anteilsschein lässt sich aber der Kurswert des Papiers erhöhen. Lucent sieht sich zu diesem Schritt gezwungen, weil andernfalls wegen einer über längere Zeit zu niedrigen Börsennotierung ein Delisting von der New York Stock Exchange drohe. Gleichzeitig teilte das Unternehmen mit, einen vertraglich vereinbarten Bonus in Höhe von 1,8 Millionen Dollar an CEO Patricia Russo auszubezahlen. Andere Führungskräfte erhalten für das laufende keine Bonusvergütungen. (wh)