Web

 

Lucent und Juniper schließen Router-Allianz

06.05.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die beiden TK- und Netzwerkausrüster Lucent und Juniper wollen künftig den großen US-Telcos gemeinsam Lösungen zur Modernisierung ihrer Telefon- und IP-Netze anbieten. Von Lucent zitierte Analysten schätzen, dass dieser Markt bis 2005 von 8,5 Milliarden Dollar im laufenden Jahr auf 12,2 Milliarden Dollar wachsen wird. Um dem Branchenprimus Cisco Marktanteile abzunehmen, planen die Partner nun, ihre Produkte zusammenzulegen: Juniper liefert die Hardware, während Lucent die dazugehörige Netz-Management-Software und Services beisteuern wird. Für die Zukunft ist außerdem eine gemeinsam Produktentwicklung vorgesehen, Details dazu wurden jedoch bislang nicht bekannt.

Angesichts der dramatischen Marktentwicklung, so Lucent-Chefin Patricia Russo, könne niemand erwarten, dass ein Unternehmen in jedem Bereich stark sei. Als Konsequenz gehe das Unternehmen daher kreative und ausgewählte Partnerschaften ein. Die Kalifornier hatten bereits im Januar die Kooperation mit Cisco im Bereich Komponenten für Mobilfunknetze bekannt gegeben.

Juniper erhofft sich wiederum, mit dem Deal Zugang zu den großen US-Carriern wie Verizon zu bekommen, bei denen sich Lucent bereits als Zulieferer etabliert hat. (mb)