Web

 

Lucent: Keine Entlassungen in Deutschland

30.04.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der angeschlagene US-Netzwerkausrüster Lucent Technologies will nach Angaben von Hans Huber, Vorsitzender der Geschäftsführung bei der Deutschland-Tochter, im deutschsprachigen Raum keine Stellenkürzungen vornehmen. "Wir rechnen mit personellen Veränderungen in der Größenordnung von 30 bis 40 Mitarbeitern", erklärte er gegenüber dem Brancheninformationsdienst "vwd". Diese Zahl entspreche jedoch der branchenüblichen Fluktuationsrate. In Deutschland, Österreich und der Schweiz beschäftigt Lucent rund 4000 Angestellte. Erst in der vergangenen Woche hatte der US-Mutterkonzern einen Nettoverlust von 3,7 Milliarden Dollar für sein zweites Fiskalquartal veröffentlicht (Computerwoche online berichtete).