Web

 

Lucent demonstriert Roaming zwischen WLAN und 3G

20.09.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Lucent Technologies ist es eigenen Angaben zufolge gelungen, nahtloses Roaming zwischen einem WLAN (Wireless Local Area Network) und einem Mobilfunknetz der dritten Generation (3G) zu demonstrieren. Darüber hinaus soll der amerikanische Telekommunikationsanbieter die störungsfreie Datenübertragung zwischen einem WLAN und einem US-CDMA-2000-Netz (CDMA = Code Division Multiple Access) erfolgreich durchgeführt haben. Bei CDMA 2000 handelt es sich um eine Vorstufe zu den amerikanischen 3G-Netzen. Die neuen Roaming-Fähigkeiten sollen Anwendern - unabhängig von den einzelnen Netztypen - das unterbrechungsfreie Browsen im Web ermöglichen. In Lucents WLAN/3G-Testszenario kamen das hauseigene 3G-Netz, ein Notebook mit 3G-Telefon, eine 802.11-WLAN-Karte von Proxim sowie eine Roaming-Gateway-Software von ipUnplugged zum Einsatz. (kf)