Jubiläum

LoveBug-Virus wird zehn

Der Video-Wizard hat alle Bewegtbildinhalte der IDG Business Media GmbH unter seiner Fuchtel. Er befüllt die Redaktionssysteme, filmt, schneidet und sieht zu, dass in den Videogalerien stets spannende Themen zu finden sind. Wer will, kann ihn auch im Web 2.0 antreffen, unter anderem bei Facebook und Twitter.

Wussten Sie es noch? Am 4. Mai 2000 sorgte ein bösartiger Wurm bei vielen Sicherheitsexperten für eine Überraschung: Innerhalb von nur 24 Stunden richtete LoveBug bei rund 45 Millionen E-Mail-Nutzern schlimmen Schaden an.

Über Nacht schnellte die Virenquote nach oben. Zuerst kam auf 1000 Mails eine infizierte Mail, danach auf jede achtundzwanzigste. Der Virus, der sich selbst per Massenmail verbreitete, verursachte Schäden in Milliardenhöhe. Symantec Hosted Services, damals noch MessageLabs, fingen als Erste den neuen Virus ab.

Für Internet-Nutzer weltweit hat sich seit diesem Maitag vor zehn Jahren einiges verändert: LoveBug war der Weckruf, der die Gefahren schädlicher Software erstmals so drastisch vor Augen führte.

Hier finden Sie weitere Informationen zu LoveBug, und wie sich die Gefahren im Netz seitdem geändert haben.

(Symantec Hosted Services/pah)