Web

 

Lotus verschenkt Notes 5 an Privatanwender

13.07.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - IBMs Softwaretochter Lotus Development verschenkt im letzten Viertel des Jahres 1999 eine Version ihres Groupware-Client Notes 5 an Privatanwender. Die "Private Edition" soll ab 1. August zum Download im Web bereitliegen und auch über CDs auf Fachzeitschriften unters Volk gebracht werden. Eine komplette Dokumentation in Buchform gibt es optional zum "Selbstkostenpreis" von knapp 20 Mark. Neben den ansonsten in Notes 5 enthaltenen Features enthält die kostenlose Variante zusätzlich einige speziell entwickelte Anwendungen, unter anderem eine Korrespondenzlösung, je eine Verwaltung für Videos und Musik-CDs, einen Aktien-Manager für Privatanleger (von Gedys) sowie ein Tool zur Synchronisation der Notes-Daten mit PDAs (Personal Digital Assistants) von 3Com und IBM. Welche hehren Motive Lotus zu der Geschenk-Aktion motiviert haben, bleibt indes im Dunkeln. Man darf aber

spekulieren, daß auf diese Weise Unternehmenskunden schleichend unter Druck gesetzt werden sollen, von dem verbreiteten Release 4.5/4.6 auf die neue Version zu migrieren.