Für Symbian-S60-Plattform

Lotus Notes kommt auf Nokia-Smartphones

21.11.2008
Von pte pte
Ab Dezember können Besitzer von Nokia-Handys mit S60-Benutzeroberfläche über Lotus Notes Traveler auf Unternehmens-E-Mails und weitere Daten von Lotus-Domino-Servern zugreifen.

Durch diese Erweiterung soll die auf Symbian aufsetzende S60-Plattform attraktiver fürs Business-Segment werden. "Es entstehen keine zusätzlichen Kosten und in vielen Unternehmen gibt es bereits eine große Zahl an Nokia-Geräten", betont Nokia-Sprecher Leo McKay gegenüber pressetext.

Lotus Notes Traveller unterstützt nach Windows Mobile nun auch Nokias S60-Plattform.
Lotus Notes Traveller unterstützt nach Windows Mobile nun auch Nokias S60-Plattform.
Foto:

140 Millionen lizensierte Lotus-Notes-User gibt es IBM zufolge, die durch Lotus Notes Traveler nun auch von S60-Smartphones in Echtzeit auf Daten wie E-Mails, Kalender, Adressbuch und Aufgabenlisten zugreifen können. Für Nokia ist das ein weiterer wichtiger Schritt im Business-Mobility-Bereich nach der allgemeinen ActiveSync-Unterstützung für die S60-Plattform im September. "Die Zusammenarbeit mit IBM bedeutet, dass beinahe 90 Prozent aller Unternehmens-E-Mails mit Nokia-Geräten mobil gemacht werden können - ohne zusätzliche Server, Middleware oder Lizenzen", sagt Soren Petersen, Nokia Senior VP. Es sei wichtig, dass User auch außerhalb des Büros bequem und ihren Anforderungen entsprechend auf E-Mails und andere Informationen zugreifen können.

Inhalt dieses Artikels