Web

 

Lotus lässt Notes im Browser "duchshimmern"

24.10.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - IBMs Softwaretochter Lotus Development hat gestern die erste Betaversion ihrer "iNotes"-Software (Codename "Shimmer") veröffentlicht. Das Produkt gestattet den Zugriff auf die Datenbanken eines "Domino"-Servers über einen Webbrowser (zunächst nur Internet Explorer 5.x, Netscape 4.7x in Arbeit) - somit entfällt die Notwendigkeit, den nicht eben kompakten und zudem reichlich ressourcenintensiven Notes-Client zu benutzen. Interessierte Anwender können die Software ab sofort von Notes.net herunterladen. Die iNotes-Beta besteht aus einer Server- und Client-Komponente, die für die Installation jeweils rund 350 MB freien Plattenplatz und anschließend zwischen 80 und 120 MB benötigen.