Mobile Sicherheit

Lookout bekommt 55 Millionen Dollar Venture Capital

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Der auf Mobile Security spezialisierte Anbieter Lookout hat eine neue Finanzierungsrunde über 55 Millionen Dollar abgeschlossen.

Angeführt wird das Investment von der Deutschen Telekom, außerdem sind Qualcomm Ventures, Greylock Partners und der Fonds Mithril Capital von Peter Thiel neu mit dabei. Auch die Altinvestoren Andreessen Horowitz, Khosla Ventures, Accel Partners sowie Index Ventures haben ebenfalls wieder teilgenommen.

Heikki Makijarvi, oberster Business Developer der Telekom (l.), und Lookout-Chef John Hering
Heikki Makijarvi, oberster Business Developer der Telekom (l.), und Lookout-Chef John Hering
Foto: Lookout

Lookout will die frischen Mittel nach eigenen Angaben in die weitere internationale Expansion - neben dem Hauptsitz in San Francisco hatte die Company unlängst eine Europazentrale in London eröffnet -, den Eintritt in den Geschäftskundenmarkt sowie die Erschließung neuer Geschäftsfelder wie Chipsatz- und Mobilfunknetz-Sicherheit stecken.