Kostenlose App spürt installierte Werbenetzwerke auf

Lookout Ad Network Detector für Android

Moritz Jäger ist freier Autor und Journalist in München. Ihn faszinieren besonders die Themen IT-Sicherheit, Mobile und die aufstrebende Maker-Kultur rund um 3D-Druck und selbst basteln. Wenn er nicht gerade für Computerwoche, TecChannel, Heise oder ZDNet.com schreibt, findet man ihn wahlweise versunken in den Tiefen des Internets, in einem der Biergärten seiner Heimatstadt München, mit einem guten (e-)Buch in der Hand oder auf Reisen durch die Weltgeschichte.
Der Ad Network Detector von Lookout prüft, welche Werbenetzwerke zusammen mit Apps auf den Geräten von Android-Nutzern installiert wurden. Dazu erhält der Nutzer eine umfangreiche Übersicht, welche Rechte sich diese Netzwerke einreichen.

Zahlreiche Android-Apps finanzieren sich über Werbeeinnahmen. Dabei kümmern sich die Entwickler nicht selbst um die Vermarktung, sondern sie integrieren so genannte Ad-Networks, die den Zugriff auf die Datenbanken der Vermarkter liefern. Als Endnutzer hat man allerdings nur wenig Einblick darüber, wie viele Netzwerke installiert sind oder welche Berechtigungen diese haben.

Die App Ad Network Detector von Lookout (bekannt etwa durch Plan B oder die Mobile Security Lösung) spürt alle Werbenetzwerke auf, die zusammen mit Applikationen auf dem Smartphone installiert wurden. Das ist aber nicht alles, sondern der Ad Network Detector gibt genaue Informationen darüber, was ein Ad Network alles kann. Dazu gehören etwa Informationen wie viele Netzwerke Daten in der Benachrichtigungsleiste anzeigen können, welche die Homepage im Browser manipulieren, welche Icons auf dem Desktop platzieren, wie viele Geodaten, persönliche Informationen oder Daten zum Gerät sammeln oder sogar den Klingelton mit Werbung austauschen.

Die Applikation ist kostenlos und lässt sich bequem aus dem Google Play Marktplatz installieren. Der eigentliche Scan erfolgt schnell, die Informationen werden übersichtlich aufbereitet -allerdings nur auf Englisch. Zu jedem gefundenen Werbenetzwerk erhält man genaue Daten darüber, welche Apps dieses nutzen, wie es sie mit Privacy-Optionen aussieht und ob das Netzwerk eine Opt-Out-Funktion mitliefert. Über zusätzlichen Klick landet man auf den Einstellungen zur jeweiligen App und kann diese vom Gerät entfernen.

Fazit: Der Lookout Ad Network Detector liefert Hintergrundinformationen - und übernimmt damit eigentlich die Aufgabe der App-Entwickler und der Werbenetzwerke. Diese sollten ihre Nutzer eigentlich genau darüber informieren, ob und welche Daten oder Berechtigungen sie einfordern und vor allem warum sie dies tun.