Web

 

Longhorn-Beta soll im Juni kommen

08.02.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Microsoft will Entwicklerkreisen noch in der ersten Hälfte dieses Jahres eine Betaversion des kommenden Windows-Betriebssystems Longhorn zur Verfügung stellen. Das sagte einer der Chefentwickler, John Montgomery, auf der Konferenz VS Live, auf der sich Anwender rund um Visual Studio .Net informieren konnten. Montgomery geht davon aus, dass sich größere Unternehmen ab Sommer dieses Jahres mit den Funktionen und Eigenschaften von Longhorn auseinandersetzen können. Das fertige Betriebssystem soll in der zweiten Hälfte 2006 herauskommen.

Der Microsoft-Manager äußerte sich nur andeutungsweise darüber, welche Funktionen die erste Longhorn-Beta enthalten wird. Viele der neuen Eigenschaften dienten der Vereinfachung des System-Management und sorgten für mehr Stabilität. Unter anderem soll Treibersoftware anders unterstützt werden als bisher, außerdem sind voraussichtlich Funktionen enthalten, die es einfacher machen, Windows auf eine Vielzahl von Rechnern im Unternehmen aufzuspielen.

Schon im Herbst 2003 hatte Microsoft auf der Professional Developers Conference eine Preview-Variante präsentiert, für die dann im Frühjahr 2004 ein Update herauskam. Seitdem gab es jedoch gravierende Veränderungen für alle drei Säulen des Betriebssystems: Sowohl die Grafik-Engine "Avalon" als auch die Web-Services-Architektur "Indigo" sollen nun auch für gegenwärtige Windows-Versionen zur Verfügung gestellt werden. Das Dateisystem "WinFS" hingegen wird nicht zusammen mit Longhorn herauskommen. Wenn das neue Windows marktreif ist, soll allenfalls eine Betaversion verfügbar sein. Wann deren Integration in das Windows-System erfolgt, ist noch nicht klar.

Montgomery erwähnte auf der Veranstaltung, dass den beiden anderen für dieses Jahr angekündigten Neuerscheinungen nichts im Wege stände: Sowohl Version 2005 der Visual-Studio-Tools als auch die neue Variante der Datenbank SQL Server sollen in den nächsten Wochen in einer neuen Testversion und Ende des Sommers dann in der Endausführung herauskommen. (hv)