Web

 

Logitech gründet Firma für digitale Video-Kameras

10.11.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Logitech hat die Gründung eines neuen Unternehmens bekanntgegeben, das Zubehör für sogenannte PC- oder digitale Video-Kameras entwickeln soll. Finanzielle Unterstützung in Höhe von zehn Millionen Dollar erhielt die eher für ihre PC-Mäuse bekannte Firma von den Risikokapitalgebern Atlas Venture und @Venture. Chef der neuen Company wird Guerrino de Luca, derzeit President bei Logitech. PC-Kameras sind mit dem Computer verbunden und machen Live-Videoaufnahmen des PC-Benutzers. Diese Bilder lassen sich beispielsweise in Computerspiele oder Web-Sites einbauen. Nach einer Untersuchung des Marktforschungsunternehmens International Data Corp. (IDC) sind bereits zwei Millionen solcher Kameras in den USA verkauft worden. Weltweit sollen die Absatzzahlen in den nächsten drei Jahren um 70 Prozent jährlich ansteigen.

Gleichzeitig verkündete der Chiphersteller Intel eine Initiative, die einen Design-Führer für PC-Kameras schaffen soll. Dieser soll gewährleisten, daß die Interaktion zwischen digitalen Video-Kameras und entsprechenden Software-Anwendungen verbessert wird. Logitech wird hier übrigens mit von der Partie sein.