Web

 

Logiciel Libre statt Office XP

10.11.2005
Französische Steuerberhörde will OpenOffice einführen.

Presseberichten zufolge plant die Direction Générale des Impôts (DGI), im kommenden Jahr rund 80 000 derzeit mit Microsoft Office 97 ausgestattete Desktops nicht auf Office XP umzustellen. Statt dessen soll die von Sun verbreitete Open-Source-Alternative OpenOffice zum Einsatz kommen. Dank der Entscheidung für die "logiciel libre" (deutsch: freie Software) will die fanzösische Steuerbehörde ihre IT-Kosten um fast 30 Millionen Euro senken.

Laut Chief Technical Officer Jean-Marie Lapeyre sind nur drei Mannjahre notwendig, um "völlig unabhängig" von Microsofts Productivity-Werkzeugen zu werden. Ein Wechsel des Betriebssystems sei in dieser Kalkulation allerdings noch nicht enthalten. (qua)