Web

 

LinuxWorld: IBM stellt mit Linux-Server neuen TPC-C-Rekord auf

10.08.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Zur Kongressmesse LinuxWorld in San Francisco hat die IBM einen neuen TPC-C-Rekord für Vier-Wege-Server vermeldet. Ein pServer 570 mit Red Hat Enterprise Linux AS4, der Datenbank DB2 und einem FAStT-Speichersubsystem erzielte demnach eine Leistung von 197.669 tpmC (Transaktionen pro Minute) und gleichzeitig mit 3,93 Dollar/tpmC einen neuen Rekord beim Preis-Leistungs-Verhältnis. Das ist das erste Mal, dass ein Linux-Server von Big Blue einen TPC-C-Spitzenplatz eroberte.

Der Power-Server überflügelte damit einen "Integrity" von Hewlett-Packard mit Oracle 10g auf Linux bei der Geschwindigkeit um 23 Prozent und einen gleichfalls von HP stammenden "ProLiant" mit Windows Server 2003 und SQL Server 2000 um 51 Prozent. (tc)