Web

 

Linuxcare findet Großkunden

29.01.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Verpflichtung hochkarätiger Open-Source-Programmierer bei der amerikanischen Linux-Firma Linuxcare hat sich offensichtlich ausgezahlt: Das Unternehmen gab Verträge mit Branchengrößen wie Hewlett-Packard, Network Appliance, Maxtor, Tricord und SGI bekannt. Linuxcare will diese Firmen mit speziellen Produktentwicklungen fit für die Linux-Welt machen.

Laut Linuxcare-Cheftechnologe Dave Sifry ist jeder einzelne Deal "hunderttausende Dollar" wert. Die Verträge und die Abkehr vom Dasein als reiner Dienstleister in Sachen technischer Linux-Support sollen das Überleben des Unternehmens sichern, das Mitte Januar noch Fusionspläne mit dem Linux-Distributor Turbolinux äußerte, um am Markt zu bleiben (Computerwoche online berichtete).