LinuxOne, WordPress 4.3 Billie & GNOME

Linux- und Open-Source-Rückblick für Kalenderwoche 34

Jürgen Donauer war als Systemadministrator zunächst für Informix und später IBM tätig. Dann verschlug es ihn in das Rechenzentrum von Media-Saturn. Dort kümmerte er sich mitunter um die Webserver, Datenbankanbindungen und den Online-Shop. Anschließend war er als Redakteur im Bereich Linux für TecChannel tätig. Derzeit arbeitet Jürgen Donauer als freier Autor für TECCHANNEL und COMPUTERWOCHE sowie als Privatdozent.
IBM hat zwei neue Linux-Mainframe-Server unter dem Namen LinuxONE für moderne Softwareanwendungen und hybride Clouds angekündigt.

WordPress 4.3 ist da und trägt den Codenamen Billie. Mozilla hat Änderungen für Firefox angekündigt, die weitreichende Auswirkungen auf Erweiterungen haben.

GNOME wird volljährig. CinnXP ist ein Theme für Linux Mint, das wie Windows XP aussieht.

IBM mit LinuxOne

Die beiden Linux-Mainframe-Server nennen sich Emperor und Rockhopper. Als Betriebssysteme stehen Linux-Distributionen von Red Hat und SUSE zur Verfügung. Canonical und IBM arbeiten darüber hinaus daran, Ubntu für LinuxOne zu entwickeln. Somit stünde für den Mainframe eine dritte Linux-Distribution zur Verfügung.

Man unterstützt Open-Source-Software wie zum Beispiel PotgreSQL, MariaDB, MongoDB, Node.js und Apache Stark. Emperor ist das größere der beiden Systeme und darauf sollen sich bis zu 8000 virtuelle Maschinen oder mehrere Zehntausend Container betreiben lassen. Interessierte finden weitere Informationen zu LinuxOne direkt bei IBM.

WordPress 4.3 Billie

WordPress widmet seine Versionen traditionell Jazz-Musikern. Mit WordPress 4.3 Billie ehrt man die Sängerin Billie Holiday.

Die Entwickler haben sich diverse Funktionen ausgedacht, die dem Anwender das Leben einfacher machen sollen. Menüs kann man nun designen und gleichzeitig die Auswirkungen live betrachten.

Das Formatieren von Inhalten ist durch bestimmte Abürzungen schneller. Mit einem Nummernzeichen lässt sich eine Überschrift erzeugen und mit einem Stern eine Liste beginnen. Ein Kleiner-Als-Zeichen markiert ein Zitat.

Bei den Passwörtern gibt es Verbesserungen hinsichtlich Security. Zurückgesetzte Passwörter werden nicht mehr E-Mail verschickt. Stattdessen bekommt der Anwender einen Link, womit er sein Passwort zurücksetzen kann. Beim Anlegen eines neuen Anwenders erzeugt WordPress automatisch ein sicheres Passwort.

Bei Seiten ist die Kommentarfunktion per Standard deaktiviert. Die deutsche Version von WordPress 4.3 finden Sie hier.

Firefox mit weitreichenden Änderungen für Add-Ons

Mozilla ist der Meinung, dass es bei Add-Ons für Browser wie bei Websites sein sollte. Der gleiche Code sollte auf allen Browsern funktionieren. Mit den WebExtensions führt Mozilla nun ein Interface ein, das zum Großteil mit Opera und Chrome kompatibel ist. Mozilla deutet sogar an, dass künftig eine Kompatibilität zu Microsoft Edge nicht ausgeschlossen ist.

Weiterhin seien Änderungen notwendig, um die Multiprozessorarchitektur Electrolysis zu unterstützen. Die Pläne, dass Add-Ons künftig von Mozilla signiert sein müssen, haben weiterhin Bestand.

In der Ankündigung hinsichtlich der Änderungen geht man auch auf XUL- und XPCOM-basierte Erweiterungen ein. Man wird davon abrücken, allerdings ist noch kein genauer Zeitpunkt genannt. An dieser Stelle ist Mozilla allerdings in Kontakt mit den Entwicklern von Erweiterungen.

Happy Birthday, GNOME!

Am 15. August 1997 wurde GNOME ins Leben gerufen. Das Ziel war eine freie Desktop-Umgebung zu erschaffen, die einfach zu benutzen ist.

Im September 2015 will man GNOME 3.18 ausgeben und vor wenigen Tagen ist eine Beta-Version erschienen, die auch gleichzeitig Feature Freeze bedeutet.

CinnXP für Linux Mint

Wer der Oberfläche von Windows XP aus irgendwelchen Gründen nachtrauert, kann sie mithilfe von Linux Mint und dem Theme CinnXP wieder aufleben lassen.