Web

 

Linux-Markt wächst und wächst

15.04.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der weltweite Markt für das Open-Source-Unix Linux und damit verbundene Software wird bis zum Jahr 2002 auf ein Volumen von fünf bis zwanzig Milliarden US-Dollar wachsen. Diese nicht gerade konkrete Ansicht vertrat Cliff Miller, Chef des Linux-Distributors ("Turbo Linux") Pacific High Tech, im Rahmen einer Pressekonferenz in Japan. Miller schätzt, daß Linux derzeit von fünf bis 15 Millionen Anwendern benutzt wird. Für Desktop-Systeme sei das Unix-Derivat derzeit noch nicht genügend benutzerfreundlich, zudem gebe es nur eine begrenzte Zahl von Anwendungen. Den Server-Markt jedoch werde Linux in zwei bis drei Jahren dominieren, spekulierte Miller.