Web

 

Linux-Handy von Motorola kommt erstmals weltweit

15.03.2004

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - In der vergangenen Woche hat Motorola zusammen mit anderen neuen Mobiltelefonen sein Linux-Handy "E680" vorgestellt. Im Gegensatz zu den bisherigen Modellen auf Basis des quelloffenen Betriebssystems, die ausschließlich in China vertrieben wurden, soll es das Gerät unter anderem auch in Europa geben. Es enthält vorinstallierte Exklusivinhalte von MTV. Zur technischen Ausstattung des GSM/GPRS-Handys gehören ein Touchscreen-Display mit 240 x 320 Pixel, eine integrierte Digitalkamera und ein Fünf-Wege-Navigationsknopf. Eine volle Telefontastatur fehlt und wird lediglich auf dem Display eingeblendet. Softwareseitig sind unter anderem der Real Player und 3D Mobile Java an Bord. Auf den Markt kommt das Gerät im zweiten Quartal, ein Preis ist noch nicht bekannt. (tc)