Web

 

Linux-Desktop Gnome in Version 2.8.2 freigegeben

10.12.2004

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Das Open-Source-Projekt Gnome hat die Version 2.8.2 seiner Desktop-Suite für Linux veröffentlicht. Die Entwickler haben mit dem neuen Release hauptsächlich Fehler der Vorversion beseitigt.

Verbessert wurde die automatische Erkennung von Wechsellaufwerken, wie CD- sowie DVD-Drives und USB-Memory-Sticks. Der integrierte Netzwerkmonitor soll nun besser mit Wireless LANs (WLANs) zurechtkommen. Ferner wird die Signalstärke angezeigt. Auch die Anzeige der Energieverwaltung wurde überarbeitet und gibt beim Betrieb auf Notebooks Auskunft über die verbleibende Akkukapazität.

Der auf Mozilla basierende Browser "Epiphany" bietet jetzt eine einfachere Bookmark-Verwaltung. Lesezeichen lassen sich mit der Maus in die Bookmark-Leiste ziehen. Auch der Pop-up-Blocker wurde erweitert, so dass sich die Ausgebe von Pop-ups für einzelne Seiten gezielt einstellen lässt. Gnome 2.8.2 enthält zudem die von der Novell-Sparte Ximian entwickelte Groupware "Evolution 2.0", die Novell Groupwise und Microsoft Exchange unterstützt.

Neben der Version 2.8.2 hat Gnome eine Testversion 2.9 bereitgestellt. Sie soll zum Release 2.10 entwickelt werden. (lex)