Web

 

Linus Torvalds gibt Linux-Kernel 2.4.1 frei

24.09.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Linus Torvalds hat nach 15 Patch-Runden die neue Version 2.4.1 des Linux-Kernels freigegeben. Darin finden sich einem Bericht unserer Kollegen vom "tecChannel" zufolge zahlreiche Neuerungen, unter anderem eine Vorbereitung auf USB 2.0. Unter dem Dateisystem "ReiserFS" soll das System nun auch schneller laufen. Auch die Unterstützung für ACPI (Advanced Configuration and Power Interface) wurde verbessert, ferner haben die Entwickler zahlreiche neue Treiber eingebunden.

Eine ausführliche Liste aller Änderungen findet sich in der Change-Log-Datei. Bei Kernel.org steht das neue "Stable Release" zum Herunterladen (~27 MB) bereit.