Web

 

Linksys entdeckt den Mittelstand

15.11.2005
Unter dem Markennamen Linksys One adressiert die Cisco-Tochter Linksys künftig auch Unternehmenskunden.

Die Cisco-Tochter Linksys, bislang eher als Hersteller von Netzwerkprodukten für den Consumer- und Soho-Bereich bekannt, offeriert künftig auch Kommunikationslösungen für kleine Unternehmen. Unter dem Markennamen "Linksys One" vermarktet das Unternehmen künftig die entsprechende Hardware und will in Zusammenarbeit mit Resellern und Service-Providern integrierte Service-Lösungen schnüren.

Das Linksy-One-Produkt-Portfolio besteht derzeit aus drei Komponenten: Dem 16-Port-Services-Router "SRV 3000", den das Unternehmen als Eckpfeiler seiner Service-Plattform sieht. Das zweite Produkt ist das SIP-basierende VoIP-Telefon "Color Manager IP Telefon PHM12000", das laut Anbieter speziell auf die Anforderungen in kleinen Unternehmen zugeschnitten sei. Als Integrationslösung für die Verknüpfung von alter TK-Welt mit neuer VoIP-Umgebung dient das "Analog VoIP Gateway VGA2000".

Linksys' Ausflug in das Unternehmenskunden-Segment - bislang galt die Arbeitsteilung: Cisco für Unternehmenskunden, Linksys für Consumer - erklärt der Konzern damit, dass Linksys One die siebte Cisco Advanced Technology werde und unter der Bezeichnung Hosted Small Business Systems (Hosted SBS) auftrete. Die anderen sechs Advanced Technologies sind Sicherheit, IP-Kommunikation, Wireless LAN, Verbraucher-/Heimnetzwerke, Speichernetzwerke und optische Netze.

In Europa sollen die Linksys-One-Lösungen in der zweiten Jahreshälfte 2006 verfügbar sein. (hi)