Web

 

Linksys beschleunigt Wi-Fi-Verbindungen

05.01.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Cisco-Tochter Linksys hat Wi-Fi-Produkte (Wireless Fidelity) angekündigt, die drahtlose Netzverbindungen um das achtfache beschleunigen sollen. Außerdem sollen sie eine dreimal höhere Reichweite ermöglichen.

Die Geräte basieren auf dem WLAN-Standard (Wireless LAN) 802.11g und enthalten eine SRX (Speed an Range eXpansion) genannte Funktion. Sie basiert auf der von Airgo Networks entwickelten Technik MIMO (Multiple-In, Multiple-Out), die kompatibel zu WLAN 802.11b und 802.11g ist. MIMO soll als Grundlage für den WLAN-Standard 802.11n dienen, der voraussichtlich in drei Jahren verabschiedet wird und eine Bandbreite von 100 Megabit/s vorsieht. 802.11g bietet eine nominale Bandbreite von 54 Megabit/s, in der Praxis lassen jedoch sich oft nur rund 25 Megabit/s realisieren. Die Reichweite von 802.11g liegt bei rund 50 Metern.

Auf der CES (Consumer Electronics Show), die am 6. Januar in Las Vegas beginnt, will Linksys erste Geräte vorstellen, die SRX bieten. Darunter einen knapp 200 Dollar teuren Router und eine Netzwerkkarte für Notebooks zum Preis von 130 Dollar. (lex)

Mehr zum Thema

IEEE entwickelt WLAN mit 100 Mbit/s

Mehr Performance für Funklans

Vorschläge für schnelleren WLAN-Standard

Airgo macht dem WLAN Beine