Zeitungsbericht

LG will mit Full-HD-Smartphone und Windows Phone 8 wachsen

16.01.2013
LG wird auf der Mobilfunkmesse MWC ein neues Flaggschiff-Smartphone vorstellen, das mit einem 5,5 Zoll großen Full-HD-Display ausgestattet ist. Das berichtet die Zeitung Korea Times mit Berufung auf Partner des Unternehmens. Es könnten erstmals wieder Modelle mit Windows-Phone-Betriebssystem dort gezeigt werden.
LG präsentiert seine Smartphones gerne werbewirksam mit jungen Frauen.
LG präsentiert seine Smartphones gerne werbewirksam mit jungen Frauen.
Foto: LG Electronics

"Wir werden eine ganze Reihe neuer Optimus-Geräte in diesem Jahr herausbringen. LG arbeitet außerdem an neuen Smartphones, die mit dem Microsoft-Betriebssystem Windows Phone 8 laufen", zitiert die Zeitung einen Manager. Das Unternehmen möchte 2013 wieder aus seinem Nischendasein ausbrechen. Die Modelle Nexus 4 und Optimus G hätten große Beachtung in der Branche bekommen und die Aufmerksamkeit wirke sich positiv auf das Geschäft aus, ist sich die Quelle sicher.

Es könnte sein, dass mit dem neuen Full-HD-Smartphone das Optimus G2 gemeint ist, über das bereits seit einigen Monaten Informationen im Internet kursieren. Damals hieß es aber, das Modell sei mit einem 5-Zoll-Display ausgestattet. Außerdem soll es einen Qualcomm-Chipsatz mit einem 2 Gigahertz schnellen Quad-Core-Prozessor und Adreno-320-GPU haben sowie LTE unterstützen. Den Berichten zufolge bringt LG das Optimus G2 im Mai 2013 auf den Markt - eine Vorstellung Ende Februar wäre also nicht abwegig. Es ist aber auch ein Nachfolger des Optimus Vu denkbar, das LG im September 2012 im Rahmen der IFA der Öffentlichkeit präsentierte.

Interessant an dem Zitat ist auch, dass LG anscheinend wieder auf Windows Phone als Betriebssystem setzt. Zuletzt hatte das Unternehmen 2010 ein Modell mit der Microsoft-Software in den Handel gebracht, das LG Optimus 7. Seit dem hat LG sich aus dem Bereich zurückgezogen und setzt vollständig auf die Google-Plattform Android als Betriebssystem für seine Smartphones.

Das Unternehmen aus Südkorea hat sich zum Ziel gesetzt, in diesem Jahr den Absatz von Mobiltelefonen um fast 25 Prozent zu steigern, berichtet die Korea Times mit Berufung auf Partner des Herstellers. Insgesamt sollen 75 Millionen Telefone an Kunden und Netzbetreiber verkauft werden. In diesem Jahr lieferte das Unternehmen schätzungsweise 55 Millionen Geräte aus.

powered by AreaMobile

Newsletter 'Mobile & Apps' bestellen!