Für Smartphones und Tablets

LG Rolly Keyboard - aufrollbare Bluetooth-Tastatur

Malte Jeschke war bis März 2016 Leitender Redakteur bei TecChannel. Seit vielen Jahren beschäftigt er sich intensiv mit professionellen Drucklösungen und deren Einbindung in Netzwerke. Daneben gehört seit Anbeginn sein Interesse mobilen Rechnern und Windows-Betriebssystemen. Dank kaufmännischer Herkunft sind ihm Unternehmensanwendungen nicht fremd. Vor dem Start seiner journalistischen Laufbahn realisierte er unter anderem für Großunternehmen IT-Projekte.
LG zeigt auf der IFA in Berlin eine drahtlose, aufrollbare Tastatur. Anders als andere flexible Tastaturen soll das LG Rolly Keyboard ein taktiles Feedback wie herkömmliche Tastaturen liefern.

So besteht die Tastatur aus Polykarbonat und schwarzem ABS-Plastik. Beim LG Rolly Keyboard werden die vier festen Tastaturzeilen der Länge nach um einen viereckigen Kern gefaltet. Diese Konstruktion soll dafür sorgen, dass ein Schreibgefühl ähnlich wie bei herkömmlichen Tastaturen entsteht. Laut LG liegen die Tasten in einem Abstand von 17 mm zueinander, das ist nur etwas weniger als bei klassischen Keyboards.

Im Kern stecken die Verbindungstechnologie sowie ein ausklappbarer Ständer für mobile Endgeräte. Ständer heißt in diesem Fall zwei ausklappbare Arme. Laut LG unterstützen diese Tablets bis zu einer Größe von 10 Zoll.

Das LG Rolly Keyboard kann via Bluetooth 3.0 Kontakt zu bis zu zwei mobilen Endgeräten aufnehmen. Für die Stromversorgung ist eine AAA-Batterie zuständig, deren Energie soll für bis zu drei Monate Betrieb genügen, so LG.

Weder zum Gewicht noch zum Preis machte LG bislang Angaben. Zeigen will LG die aufrollbare Tastatur auf der IFA in Berlin (4. bis 9. September, Halle 18). Das LG Rolly Keyboard soll noch im September in den USA auf den Markt kommen. Europa soll nach Angaben von LG im vierten Quartal folgen. (mje)