Flexible Display

LG kündigt biegsame Touchscreens für viertes Quartal an

20.06.2013
Ein immer wiederkehrendes Mantra der Display-Hersteller lautet: Biegsame Displays kommen "bald", wahlweise "noch dieses Jahr" oder "spätestens 201X". Dieses Mal scheint es aber tatsächlich so weit zu sein, LG will "bald" die Massenproduktion starten
Der koreanische Hersteller LG Electronics will im vierten Quartal die Serienproduktion starten.
Der koreanische Hersteller LG Electronics will im vierten Quartal die Serienproduktion starten.
Foto: LG

Im Jahr 2011 sollten sie auf den Markt kommen, 2012 ebenfalls, nun soll es Ende 2013 dann aber wirklich so weit sein: Die Rede ist von flexiblen Handy-Displays. LG startet nach einem Bericht der "Korea Times" tatsächlich mit der Serienproduktion der Biege-Bildschirme, im vierten Quartal dieses Jahres - also rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft - werden erste Smartphone-Modelle im Handel erwartet.

"Wir haben die Entwicklung unserer mobilen Displays abgeschlossen. Wir werden ab dem vierten Quartal in die Massenproduktion einsteigen", so LG gegenüber der Zeitung. Dabei ist vor allem die Abdeckung des Displays ein spannender Punkt, starres Glas kann bekanntlich nicht verwendet werden. "Wir werden eine neue Generation der Glasschneide-Technolgie für die flexiblen OLED-Displays nutzen. Monatlich werden 12.000 Stück hergestellt", so LG weiter. Noch für 2013 hat Koo Bon-moo, Vorsitzender von LG, ein Smartphone von LG mit flexiblem Display angekündigt.

Samsung steht unter Zugzwang

Neben LG ist auch Samsung sehr aktiv in Sachen flexible Displays. Erst im Januar dieses Jahres auf der CES hatten die Koreaner wieder einmal entsprechende Prototypen präsentiert, bis dato aber noch keinen Zeitpunkt für die Markteinführung genannt. Das Vorpreschen von LG könnte nun aber endlich Schwung in die Sache bringen, abhängen lassen möchte man sich bei Samsung schließlich nicht.

powered by AreaMobile