G Pad 7.0, G Pad 8.0 und G Pad 10.1

LG bringt drei neue G-Pad-Modelle

Manfred Bremmer beschäftigt sich mit (fast) allem, was in die Bereiche Mobile Computing und Communications hineinfällt. Bevorzugt nimmt er dabei mobile Lösungen, Betriebssysteme, Apps und Endgeräte unter die Lupe und überprüft sie auf ihre Business-Tauglichkeit. Bremmer interessiert sich für Gadgets aller Art und testet diese auch.
Bereits vor der offiziellen Vorstellung am Dienstag auf der IT-Messe MedPI 2014 in Monaco hat LG Electronics (LG) drei neue Mitglieder seiner Tablet-Produktreihe G Pad angekündigt: G Pad 7.0, G Pad 8.0 und G Pad 10.1.
LG G Pad Serie
LG G Pad Serie
Foto: LG Electronics

Wie die Bezeichnungen bereits andeuten, haben Tablet-interessierte LG-Kunden nun zusätzlich zum LG G Pad 8.3 drei weitere Bildschirmgrößen zur Auswahl, nämlich 7, 8 und 10,1 Zoll. Ziel dieser Maßnahme ist es LG zufolge, den Nutzern eine breite Auswahl an Geräten mit ansehnlicher Bildschirmgröße aber guter Portabilität zu bieten. Insbesondere bei Tablets habe sich gezeigt, dass die Vorlieben für eine bestimmte Bildschirmgröße stark variieren, so Jong-seok Park, President und CEO von LG Electronics Mobile Communications. Einige Kunden legten größten Wert auf Mobilität, während für andere ein erstklassiges Multimedia-Erlebnis ganz oben auf der Prioritätenliste stehe.

LG G Pad Serie
LG G Pad Serie
Foto: LG Electronics

Außer der Displaygröße ist aktuell nicht viel Konkretes zu den neuen LG-Tablets bekannt. Der Hersteller gab lediglich bekannt, dass alle neuen G Pad-Modelle auch beliebte Funktionen der LG-eigenen UX-Benutzeroberfläche wie QPair 2.0 und Knock Code bieten. QPair erlaubt es Nutzern, ihr Tablet via Bluetooth an ihr Android-Smartphone koppeln, um Benachrichtigungen über eingehende Anrufe und Nachrichten zu erhalten und diese direkt von ihrem G Pad aus zu beantworten. Mit Knock Code wiederum können sie ihr Gerät in einem Zuge entsperren und einschalten, indem sie ein persönliches Klopf-Muster auf dem Bildschirm eintippen.