Web

 

Lexmark halbiert Gewinn im dritten Quartal

25.10.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der zweitgrößte amerikanische Drucker-Hersteller Lexmark International hat für das dritte Geschäftsquartal einen deutlichen Gewinneinbruch von 1,17 Dollar je Aktie auf 0,59 Dollar ausgewiesen. Damit lag Lexmark jedoch noch über der durchschnittlichen Analystenprognose, die laut Thomson First Call bei 0,47 Dollar lag. Der Umsatz fiel leicht von 1,27 Milliarden auf 1,22 Milliarden Dollar.

Als Grund für die rückläufigen Erträge gab das in Lexington, Kentucky, ansässige Unternehmen vor allem schlechtere Umsätze bei den Laser- und Tintendruckern an. Im laufenden vierten Quartal will Lexmark bei weiter sinkenden Erlösen zwischen 40 und 50 Cent je Aktie verdienen. (dpa/tc)