Web

 

Letsbuyit.com senkt Bookbuilding-Spanne, verlängert Zeichnungsfrist

12.07.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Nach dem Ausstieg der Konsortialbank Sal Oppenheim (CW Infonet berichtete) hat Co-Shopping-Anbieter Letsbuyit.com prompt reagiert. Der eigentlich für heute geplante Börsengang wurde um eine Woche verschoben und die Zeichnungsfrist entsprechend verlängert. Gleichzeitig senkt die Company ihre Bookbuilding-Spanne von zuvor sechs bis sieben auf nur noch drei bis vier Euro. Das Emissionsvolumen liegt damit nur noch bei maximal 71,2 Millionen Euro. Letsbuyit.com will 19,2 Millionen Aktien platzieren. Darin ist eine Mehrzuteilungsoption ("Greenshoe") von 2,5 Millionen Papieren enthalten, von denen voraussichtlich 1,1 Millionen direkt ausgeübt werden.