Für Studenten und Professionals

Lernen 2.0

Hans Königes ist Ressortleiter Jobs & Karriere und damit zuständig für alle Themen rund um Arbeitsmarkt, Jobs, Berufe, Gehälter, Personalmanagement, Recruiting, Social Media im Berufsleben. Zusätzlich betreut das Karriereressort inhaltlich das Karrierezentrum auf der Cebit.
Videos von Vorlesungen und Trainings, kombiniert mit Tests und Kontrollfragen, bündeln junge Gründer auf ihrer Lernplattform Lecturio.de.

Um sich auf Prüfungen besser vorzubereiten, filmten Martin Schlichte und sein damaliger Kommilitone wichtige Stellen in der Vorlesung mit dem Handy. Ohne Erfolg - durch die schlechte Bild- und Tonqualität waren die Aufnahmen völlig unbrauchbar. So entstand der Grundgedanke für die spätere Internet-Plattform Lecturio: Wissen aufzeichnen und so aufbereiten, dass maximale Lernerfolge erzielt werden können. „Wir wollten Studenten die Möglichkeit geben, Vorlesungen vor- und nachbereiten zu können und sich zudem mehr mit Inhalten angrenzender Fachrichtungen zu beschäftigen“, erinnert sich der heute 32-jährige Schlichte, der 2008 mit Tim Koschella die Lecturio GmbH gründete.

Martin Schlichte und sein Unternehmen Lecturio bieten über 4000 Online-Kurse nicht nur für Studenten an. Auch für Startups ist einiges dabei.
Martin Schlichte und sein Unternehmen Lecturio bieten über 4000 Online-Kurse nicht nur für Studenten an. Auch für Startups ist einiges dabei.
Foto: Privat

Vorbilder waren amerikanische Universitäten wie Stanford oder das MIT, die bereits mit Online-Vorlesungen arbeiteten. Das Team von Lecturio ging einen Schritt weiter und integrierte zusätzliche Funktionen wie eine Suche innerhalb der Online-Kurse, ein klickbares Inhaltsverzeichnis, Lesezeichen, Kommentarfunktion in die Lernplattform. Mit dem Lecturio-Player kann man gleichzeitig dem Dozenten beim Vortrag zusehen und die Folien am Rechner verfolgen. Interaktive Tests und Lernkontrollfragen sollen für ein personalisiertes Lernerlebnis sorgen.

800 kostenlose Vorträge

Anfangs beschränkte sich das Angebot auf den Hochschulbereich, mittlerweile gibt es über 4000 Kurse für Professionals in den Bereichen Anwendungssoftware, Soft Skills, Lifestyle, Jura, Medizin und Wirtschaft (davon etwa 800 Vorträge kostenlos). Firmen können Online-Trainings buchen oder eigene Video-Seminare erstellen. Die Nutzer sollen das Angebot über Computer, Handy und Tablet abrufen können.

Lecturio arbeitet mit Dozenten aller Fachrichtungen zusammen, die ihre Veranstaltungen qualitativ hochwertig und trotzdem kostengünstig produzieren und zur Verfügung stellen wollen. Durch eine integrierte Zahlungsfunktion können die Autoren ihre Inhalte und Vorlesungen über einen breiten Kanal vermarkten. Auch für Startups hat Lecturio eigene Kurse zu Entrepreneurship, Vertriebsstrategien oder Online-Marketing zusammengestellt. Viele neue Kunden kommen durch Mundpropaganda zu Lecturio. Häufig sind es Studenten, die sich an die Plattformbetreiber mit der Bitte wenden, die Vorlesungen ihrer Dozenten ins Netz zu stellen.

Für 2014 hat sich Lecturio, das bereits über 40 Mitarbeiter beschäftigt, ehrgeizige Ziele gesteckt: Das Angebot soll auch für den europäischen Markt zugänglich gemacht und der B2B-Bereich stark ausgebaut werden. Laut Gründer Schlichte sind Online-Kurse eine ideale Ergänzung für Produktpakete etwa von Telekommunikationsanbietern.