ThinkPad S531

Lenovo präsentiert 15,6-Zoll-Ultrabook mit Full HD

Malte Jeschke war bis März 2016 Leitender Redakteur bei TecChannel. Seit vielen Jahren beschäftigt er sich intensiv mit professionellen Drucklösungen und deren Einbindung in Netzwerke. Daneben gehört seit Anbeginn sein Interesse mobilen Rechnern und Windows-Betriebssystemen. Dank kaufmännischer Herkunft sind ihm Unternehmensanwendungen nicht fremd. Vor dem Start seiner journalistischen Laufbahn realisierte er unter anderem für Großunternehmen IT-Projekte.
Insbesondere kleinere Unternehmen möchte Lenovo mit dem Ultrabook im 15,6-Zoll-Format ThinkPad S531 ansprechen. Das Ultrabook ist in unterschiedlichen Displayvarianten erhältlich, darunter auch eine Full-HD-Ausführung.
Lenovo ThinkPad S531
Lenovo ThinkPad S531
Foto: Lenovo

Das Einstiegsgewicht des Lenovo ThinkPad S531 soll bei 2,29 kg beginnen. Der integrierte 4-Zellen-Akku bringt eine relativ großzügige Kapazität von 62,8 Wh mit. Damit soll nach Angaben von Lenovo eine netzunabhängige Laufzeit von bis zu neun Stunden möglich sein. Laut Lenovo basiert das ThinkPad S531 auf mobile Intel-Core-Prozessoren der dritten Generation, sprich der noch aktuellen Ivy-Bridge-Plattform.

Die ThinkPad-Tastatur mit Hintergrundbeleuchtung bringt ein paar Windows-8-spezifische Kurzbefehle mit. Dank 15-Zoll-Format ist dieses Ultrabook mit einem integrierten Ziffernblock ausgestattet, das werden die professionellen Anwender zu schätzen wissen. Das Fünf-Felder-Touchpad ist mit einer Glasoberfläche ausgestattet.

Peripherie lässt sich über zwei USB-3.0-Ports anbinden. Das ThinkPad S531 erlaubt auch kabelgebundenen Zugang zum Netzwerk und hat einen Standard-Gbit-Ethernet-Anschluss an Bord. Welche WLAN-Lösung zum Einsatz kommt gab Lenovo bislang nicht bekannt. Externe Displays lassen sich per HDMI ansteuern.

Im Displaydeckel steckt eine 720p-HD-Webkamera mit Weitwinkelobjektiv. Für VoIP-Meetings bringt das Notebook zwei Mikrofone mit Geräuschunterdrücken und Privat- sowie Konferenzmodus mit. Lenovo will das Ultrabook mit unterschiedlichen 15,6-Zoll-Display-Varianten anbieten, darunter auch einer Ausführung mit Full-HD-Auflösung (1920 x 1080 Bildpunkte). Alle Displays lassen sich wie von einigen ThinkPads gewohnt um bis zu 180 Grad neigen.

Das neue ThinkPad S531 unterstützt als eines der ersten Lenovo-Modelle die so genannte OneLink-Technologie. Dabei werden über ein einziges Kabel zahlreiche Signale übertragen und das Ultrabook wird gleichzeitig geladen.

Nach Angaben von Lenovo ist das ThinkPad S531 ab sofort im Fachhandel erhältlich, die Preise sollen bei 1235 Euro beginnen. Das sandgestrahlte und eloxierte Gehäuse des Displaydeckels ist in den Farben Silber und schwarz erhältlich. Eine Ausführung mit 10 GByte Arbeitsspeicher und Full-HD-Display soll im Juli verfügbar sein. (mje)