Web

 

Legato sucht angeblich einen Käufer

07.02.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Legato Systems, Spezialist für Storage- und Backup-Software, hat sich angeblich mit dem Schicksal, ein potenzieller Übernahmekandidat zu sein, abgefunden und sucht nun selbst einen Käufer. US-Presseberichten zufolge, die sich auf gut informierte Kreise berufen, hat das kalifornische Unternehmen zu diesem Zweck bereits Morgan Stanley als Berater eingeschaltet. Legatos Wert wird auf 800 Millionen bis eine Milliarde Dollar geschätzt. IBM oder das Speicherschwergewicht EMC könnten sich mit der Übernahme im Bereich Storage-Management stärken und werden daher von Branchenkennern als Hauptinteressenten gehandelt. Aber auch HP, Sun und Legatos Hauptkonkurrent Veritas Software kommen als potenzielle Käufer in Frage.

Schnäppchenjäger haben sich jedoch bereits verspätet: Legatos Aktienkurs liegt mit rund 5,50 Dollar zwar deutlich unter den knapp 80 Dollar im Januar 2000. Im Sommer vergangenen Jahres war der Wert des Papiers jedoch auf unter 1,70 Dollar gefallen. (mb)