Web

 

Lastminute.com schwimmt gegen den Strom

10.01.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Während andere Dotcoms derzeit zuhauf Massenentlassungen bekannt geben und Standorte schließen, hat Lastminute.com seine Expansion in Europa fortgesetzt. Der Online-Anbieter von Last-Minute-Flügen und -Reisen sowie Veranstaltungstickets eröffnete in dieser Woche neue Niederlassungen in Spanien, Italien und den Niederlanden. Allerdings ging das Unternehmen hier mit reichlicher Verspätung an den Start. Der ursprünglich im dritten Quartal 2000 geplante Launch wurde nach Angaben der Firmensprecherin Alexandra Jankovich durch die Einführung einer neuen Website-Architektur verzögert. Allerdings seien inzwischen alle Web-Auftritte von Lastminute.com mit dem neuen System ausgestattet, das ein höheres Besucheraufkommen bewältigt und personalisierbare Funktionen anbietet. Die Dotcom ist zudem in Frankreich, Deutschland, Schweden und Australien vertreten.