Web

 

LANDesk erweitert Mac-Unterstützung

09.04.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Intel-Spinoff LANDesk Software hat angekündigt, er werde mit seiner "Management Suite" ab Ende des ersten Halbjahres 2003 auch Apple-PCs mit dem aktuellen Betriebssystem Mac OS X 10.2 unterstützen und gleichzeitig für die älteren Mac-OS-Versionen 8 und 9 die Funktionen für Fernwarung und Inventory Management verbessern. Mac-Clients sollen in der zentralen Browser- oder Windows-Konsole des Systems-Management-Tools genauso auftauchen wie andere Systeme.

Möglich sind dann unter anderem Softwareverteilung - für Macs auch mit Drag-and-drop-Scheduling und Statusreports - oder Erfassung von Inventurdaten inklusive USB-, Firewire- und PCI-Komponenten. Zuvor unterstützte die LANDesk Management Suite bereits alle Windows-Versionen, Linux, Unix sowie OS/2. (tc)