Passwortänderung nötig

Lammert will keine verzweifelten Anrufe zu neuem Computersystem

19.08.2015
Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) hat die Abgeordneten vor der für Donnerstagabend geplanten Abschaltung des Computersystems eindringlich ermahnt, sich rechtzeitig mit der Wiederanmeldung vertraut zu machen.

Er wolle verzweifelte Anrufe von Kollegen vermeiden, "sie hätten gehört, ab Montag wäre das System wieder verfügbar - sie kämen nur nicht rein". Nach einem schweren Hackerangriff soll das IT-System des Bundestags abgeschaltet und das Netz im Laufe des Wochenendes komplett neu aufgesetzt werden.

Bundesadler im Plenarsaal des Deutschen Bundestags
Bundesadler im Plenarsaal des Deutschen Bundestags
Foto: Bundestag / Marc-Steffen Unger

Unmittelbar vor der Griechenland-Abstimmung erläuterte Lammert am Mittwoch ausführlich im Plenum, dass man bei der Wiederanmeldung am kommenden Montag sein Passwort ändern müsse. Bei PCs werde man über die Anmeldemaske durch das "Passwortänderungsverfahren" geführt. Für das kompliziertere Verfahren bei Smartphones und Tablets gebe es eine Anleitung im Intranet, die man im Zweifelsfall rechtzeitig ausdrucken möge. Dies sei weder ein ungewöhnliches noch ein aufwendiges Verfahren - "aber es ist ein unverzichtbares Verfahren, wenn man im System arbeiten will". (dpa/tc)