Superkondensator statt Akku

Laden in Sekunden, Energie für Tage

25.11.2016
Forscher haben es geschafft, einen Superkondensator für Smartphones zu entwickeln. Er könnte in wenigen Sekunden geladen werden und hält Energie für etliche Tage, wenn nicht sogar Wochen. Und noch dazu soll der Superakku mehrere Tausend Ladezyklen unbeschadet überstehen.

Forscher der University of Central Florida haben einen Stromspeicher entwickelt, der statt auf chemoelektrische Vorgänge auf das Prinzip eines Superkondensators setzt. Diese Systeme sind prinzipiell schon länger bekannt, waren bislang für den Praxiseinsatz in kleinen Geräten aber nicht zu gebrauchen. Durch die Verwendung von Leitungen mit einer Dicke im Nanometer-Bereich und neuen Materialien könnte sich das aber demnächst ändern. Denn die ersten Prototypen sind dadurch viel kleiner und speichern große Mengen Energie. Wenn Batterien durch diese Superkondensatoren ersetzt würden, könnte man ein Smartphone in wenigen Sekunden aufladen und bräuchte es dann für eine Woche nicht zu laden, so Professor Nitin Choudhary von der University of Central Florida.

Derzeit noch ein Traum: Smartphone-Akkus in Sekunden laden, die dann eine Woche Nutzung überstehen.
Derzeit noch ein Traum: Smartphone-Akkus in Sekunden laden, die dann eine Woche Nutzung überstehen.
Foto: Shutterstock.com - Maxx-Studio

Das funktioniert unter anderem, weil die Energiedichte wesentlich höher als in Lithium-Ionen-Akkus ist, die heute überwiegend in Smartphones verwendet werden. Die haben zudem auch ein anderes Problem, was durch Verwendung der neuen Superkondensatoren entfallen würde: Lithium-Ionen-Akkus verlieren schon nach etwa 500 Ladezyklen ihre maximale Kapazität, die dann schnell auf 70 Prozent und niedriger fällt. Experten schätzen, dass dieses Problem verlagert, aber nicht behoben werden können wird. So könnte es in einigen Jahren vielleicht Akkus mit mehreren Tausend Ladezyklen ohne Kapazitätsverlust geben, doch das wird noch dauern. Der getestete Superkondensator zeigte hingegen erst nach über 30.000 Ladezyklen Ermüdungserscheinungen.

Wie immer gilt: Auch der neue Superkondensator ist zwar ein theoretischer Durchbruch, aber bis zu einem verkaufsfertigen Produkt wird es noch Jahre dauern. Immerhin sind die Forscher überzeugt, dass sie ihre Entwicklung zu einem marktreifen Produkt weiterentwickeln können.

powered by AreaMobile