Web

 

L&H steht vor gigantischem Schuldenberg

18.04.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der vor dem Bankrott stehende belgische Spracherkennungsspezialist Lernout & Hauspie (L&H) hat nach Angaben des Handelsgerichts im belgischen Ypern rund 562 Millionen Euro Schulden. Am 5. Juni 2001 werden sich die insgesamt 335 Gläubiger des Unternehmens darüber unterhalten, ob sie L&H weiter Gläubigerschutz zugestehen wollen. Die Firma hatte Anfang des Jahres unter strengen Auflagen Gläubigerschutz erhalten und ist damit vorerst bis Ende Juni von Zahlungsverpflichtungen befreit. Die meisten Kreditgeber des Unternehmens sind Großbanken. So schuldet L&H etwa der Deutschen Bank rund 42 Millionen Euro und der Dresdner Bank Luxemburg etwa 21 Millionen Euro.