Web

 

Kunden sind sauer auf Egghead.com

18.10.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der amerikanische Online-Händler Egghead.com hat wegen eines auf seiner Website mit einem falschen Preis versehenen Produkts möglicherweise mit gerichtlichen Folgen zu rechnen. Im vergangenen Monat hatte das Unternehmen ein 256-Megabyte-Speichermodul irrtümlich für 34,85 statt 335 Dollar angeboten. Als der Fehler nach einigen Stunden bemerkt wurde, waren bereits 5000 Bestellungen eingegangen. Daraufhin stornierte das Unternehmen alle Anfragen für das Speichermodul. Einige Kunden haben mittlerweile den Fall der Verbraucherschutzzentrale "Better Business Bureau" gemeldet und erwägen nun gerichtlich gegen den Online-Händler vorzugehen. Erst kürzlich war ein Verfahren gegen Buy.com wegen eines Preisirrtums zu Ende gegangen. Dabei wurde der Internet-Shop zu einer Schadensersatzzahlung von 575 000 Dollar verurteilt.